Der Antritt der Wahlplattform KPÖ PLUS ist fix

Der Antritt der Wahlplattform KPÖ PLUS ist auch fix. Am 29. April wird der Intensivwahlkampf von KPÖ PLUS starten. Ein erster Fixpunkt sind die Feierlichkeiten zum 1. Mai.

Wien – “KPÖ PLUS – European Left“ hat am 10. April Mittwoch bei der Bundeswahlbehörde im Innenministerium den Wahlvorschlag samt den notwendigen 2.600 Unterstützungserklärungen einreicht. Damit ist der Antritt der Wahlplattform KPÖ PLUS fix. “Ich danke allen Mitgliedern und Freund*innen der KPÖ, die unterschrieben haben“, so Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou.

Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou

“Wir haben viele Menschen von der Notwendigkeit einer linken Alternative zur rechten Zeit überzeugt“, freut sich Anastasiou. “Viele, mit denen wir gesprochen haben, haben die derzeitige Politik und das Agieren der Opposition satt. Ob ÖVP und FPÖ, SPÖ oder Grüne – den etablierten Parteien wird nicht zugetraut, ganz grundsätzlich etwas verändern zu wollen – und das zu recht. Zu eng ist deren Spitzenpersonal doch mit dem bestehenden System – von Magna über Novomatic bis Gazprom – verbunden. Es ist ganz einfach und immer mehr Leute wissen das auch: Entweder wir zerstören den Kapitalismus, oder der Kapitalismus zerstört uns, wie es Jean Ziegler kürzlich in Wien auf den Punkt gebracht hat“, so die KPÖ PLUS Spitzenkandidatin.

Am 29. April wird der Intensivwahlkampf von KPÖ PLUS starten. Ein erster Fixpunkt sind die Feierlichkeiten zum 1. Mai, bei der Spitzenkandidatin Anastasiou vor dem Parlament am Ring auftreten wird.

………………………………………………………………………
Weitere Informationen: www.kpoeplus.at

Vielleicht gefällt dir auch