“Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam“

Yavuz Ekinci ist ein kurdischer Autor. Sein erster Roman heißt “Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam“.

Wien – Der Autor ist Kurde, 1979 in der Türkei geboren, Erziehungswissenschaftler, Lehrer; Herausgeber einer Publikationsreihe mit kurdischer Exilliteratur. Bisher erschienen 4 Romane und 3 Erzählbände; Romandebüt: Verse auf der Haut; 2010 der Erzählband Meyasers Flug, 2004 etc. Sein erster türkischer Roman heißt “Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam“. (Tr.: Günün Birinde.)

Eine märchenhafte Parabel, die als Tierfabel beginnt und endet. Zwei Geschichten rund um den Berg Amar und den kurdisch-türkischen Konflikt. Was wie ein Märchen beginnt, wird hochbrisant. Viele Menschen wollten den Berg bezwingen, nur Sara und Amar konnte sich im Walnusstal niederlassen, liebend und glücklich. Die Talbewohner wissen, dass die Idylle vorbei ist, wenn ein Mann den Berg herabsteigt.

Ein Dorf am Fuße des Berges, der Alltag, begleitet mit der märchenhaften Erzählung Saras und Amars. Es bricht die Handlung um im letzten Teil ein “Warten auf Godot“-artiges Drama zu beschwören, mit der Nachricht, ‘sie kommen‘. Die Bewohner des Dorfes harren aus, während sie sich immer wieder gegenseitig mit “Sie kommen!“ aufrütteln. Man bereitet sich eher darauf vor, gebadet und ja nicht im Schlafanzug dem Tod entgegen zu sehen. Die Bedrohung, spiegelt sich im Roman durch den Berg wieder.  Amar und Sara kämpften für ihre Liebe und Freiheit. Dieser Kampf immer noch gegenwärtig. Am Ende streift das Getier über verbranntes, rauchendes Land.

Es ist die Momentaufnahme des Schicksals eines ganzen Dorfes, die symbolhafte Umgestaltung des Erzählstoffs hebt den Roman weit über die kurdische Thematik hinaus. Einzigartig die Kombination von Märchen, Fabel, Roman, poetisch, innere Monologe.

Geeignet für Leser, die das Zusammenspiel unterschiedlicher Perspektiven und Textformen, ästhetische Distanz und unbeschönigten Wirklichkeitssinn mit leiser Radikalität kombiniert, zu schätzen wissen.

…………………………………………………
Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam
Yavuz Ekinci

Übersetzt von Oliver Kontny
Antje Kunstmann-Verlag, München 2017

Vielleicht gefällt dir auch