Konzert | Eskişehir Anatolien Quintett kommt nach Wien

Mystische Klänge, ungerade Takte aus dem Osten-die westliche, klassische Form verbindet sich mit anatolischen Harmonien…

Wien – Der Wiener Verein Culture Meeting Point organisiert am 9. Mai (Donnerstag) ein interessantes Konzert. Das Eskişehir Anatolien Quintett ist ein in der Türkei ansässiges Quintett, das von Professoren des Staatskonservatoriums der Anadolu Universität gegründet wurde. Mystische Klänge, ungerade Takte aus dem Osten-die westliche, klassische Form verbindet sich mit anatolischen Harmonien: eine wunderbare Mischung aus Jazz, Funk, Gypsy, Klezmer, orientalischer und türkischer klassischer Musik.

Die Soloklarinette verbindet sich mit den westlichen Streichinstrumenten zu der besonderen Atmosphäre des Quintetts. Die Mitglieder der Gruppe sind: Kaya Kılıç (Klarinette), Deniz Mumcu (Violine), Bülent Akdeniz (Violine), Mesut Tuncer (Bratsche), Oktay Köseoğlu (Klavier) und Dilara Aytekin (Gast Vokal).

Der Wiener Verein Culture Meeting Point ermöglicht vielen Menschen selbst kreativ zu werden, kulturelle Angebote zu organisieren und künstlerische Darbietungen unterschiedlicher Genres zu erleben und auszutauschen. Durch Musik, Literatur oder Bildende Kunst, Theater, Tanz oder mediale Produktionen machen soziokulturelle Akteure die Vielfalt unserer Gesellschaft erlebbar. Kulturaustausch ist Vielfalt von Natur aus! Vielfalt Jetzt! richtet sich an alle Musikliebhaberinnen und – liebhaber. (Eintritt freiwillige Spenden)

……………………………………………………….…………………
9. Mai (Donnerstag), von 19:30 bis 22:00

Galeri ALMA
Diefenbachgasse 54, 1150 Wien

Vielleicht gefällt dir auch