Schachturnier | Für die Unabhängigkeit des Kosovo Jahrestag

Bei dem Turnier anlässlich des 11. Jahrestages der Unabhängigkeit der Republik Kosovo, der am 24. Februar 2019 im Restaurant “Kastaniengarten“ des Albaners Shpëtim Bujupi, gleichzeitig Mitglied und Spieler des Vereins, stattfand.

Wien – Der Schachklub “Arbëria’’ aus Wien tritt bereits einige Jahre seit der Gründung erfolgreich in der Liga des Wiener Schachverbandes an – mit zwei Mannschaften in der B Liga und 2. Klasse. Neben der Meisterschaft zeigt sich dieser Schachklub auch im täglichen Leben aktiv, und hält regelmäßige Treffen mit Mitgliedern ab, welche auch ständig trainiert werden. Er organisiert außerdem gelegentlich den Austausch von Schacherfahrungen mit Ehrengästen oder auch Schachmeistern aus dem Heimatort.

Traditionell organisiert der Klub Arbëria an den nationalen Feiertagen, dem 28. November, dem Unabhängigkeitstag von Albanien und dem 17. Februar, dem Unabhängigkeitstag des Kosovo, Schachturniere. Bei dem Turnier anlässlich des 11. Jahrestages der Unabhängigkeit der Republik Kosovo, der am 24. Februar 2019 im Restaurant “Kastaniengarten“ des Albaners Shpëtim Bujupi, gleichzeitig Mitglied und Spieler des Vereins, stattfand, nahmen insgesamt 14 Schachspieler teil. Die Veranstaltung wurde von Anton Marku, Sekretär des Klubs, eröffnet. Eine Begrüßungsrede hielt auch Herr Anton Imre, Gemeinderat Schwechat (ÖVP). Spielrichter war Frau Margit Almert vom Wiener Schachverband.

Anton Marku (Sekretär des Klubs) kommentierte unsere Zeitung über das Turnier: “Dies zeigt die Reife unserer Landsleute hier in Österreich, die kreativ sind und das Heimatgefühl durch Sport zeigen, aber auch der Welt zeigen, dass Sport Völker verbindet und auf sie zugeht, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihren persönlichen Überzeugungen und Einstellungen. Daher sind bei diesen Turnieren auch Gäste anderer Nationalitäten eingeladen, die mit albanischer Gastfreundschaft und Großzügigkeit erwartet werden.“

Vielleicht gefällt dir auch